Hegeangeln (AG), 13.06.2021

Oder – Spree – Kanal (Neuzittau)


Auch die gibt es im Oder-Spree-Kanal
OSK immer besser
Unsere erste Vereinsveranstaltung in diesem Jahr zählte 61% Teilnehmer, ein Spitzenwert, nachdem unser Anangeln abgesagt werden musste. Die Freude darüber, dass es nun wieder losgeht, war unverkennbar und die Erwartungen auch sehr hoch. Wenngleich fast jedem die alte Anglerweisheit „Blüht der Holunder…“ gegenwärtig war, wurde alles versucht, ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Diese alte Anglerweisheit bestätigte sich auch in diesem Jahr, denn die Weißfische blieben mit zwei Bleien, einer Güster und sieben Plötzen rar. Sie hatten wohl andere Prioritäten…. Etwas verbesserten die 32 Barsche dann doch noch das Ergebnis. Insgesamt kamen 42 Fische mit 4.010 Gramm aus dem Wasser – ein bescheidener Hegeerfolg. Darüber hinaus konnte Stefan einen guten Portionskarpfen landen und bei Ulrich zappelten ein stattlicher Giebel und ein erwachsener Döbel am Haken. Diese drei Fischarten waren für uns in diesem Gewässer neu.

Die größten Hegerfolge verzeichneten die Angelfreunde:
  • Burkhard Keller mit 12 Fischen und 760 Gramm
  • Markus Neppach mit 3 Fischen und 700 Gramm
  • Olaf Hartmann mit 5 Fischen und 660 Gramm
  • Manfred Schlauß mit 1 Fisch und 640 Gramm
  • Heinrich Witmann mit 5 Fischen und 360 Gramm
Auch wenn wir wegen der Vorsichtsmaßnahmen uns mit großem Abstand bewegen mussten, auf ein Gruppenfoto verzichten mussten, haben alle Angelfreunde zufrieden den Heimweg angetreten.