Wir über uns / Historie


Am 15.11.1977 gründete sich die Betriebsgruppe "Vorwärts Karlshorst" mit einem Anfangsbestand von 66 Mitgliedern.

Von Anfang an arbeitete die Anglergruppe aktiv im Bereich des KFA Lichtenbergs mit. Mannschaftsgeist und Zusammenhalt der aktivsten Sportler sicherten die Teilnahme an annähernd allen Veranstaltungen des KFA und fast immer einen Platz auf dem Siegerpodest.

Größter Erfolg war die Qualifikation und Teilnahme am DDR-Ausscheid im massensportlichen Mehrkampf 1980. Als 1. Vorsitzender wurde Sportfreund Klaus Hartmann gewählt, der die Geschicke der Anglergruppe seit 1977 lenkt. Dem Zusammenhalt der Sportfreunde und klugem Agieren des 1. Vorsitzenden ist es zu verdanken, dass die Anglergruppe nicht mit der DDR untergegangen ist, sondern sich mit einem Bestand von etwa 30 Mitgliedern neu formierte.

1999 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Berlin. Seit 2002 ist die Anglergruppe als "gemeinnütziger Verein" eingestuft.

Die Anglergruppe folgt dem "Ehrenkodex für Mitglieder des Deutschen Anglerverbandes e.V.".

 
Vorsitzender
Stellvertreter
Kassenwart
Vorsitzender
Burkhard Keller
Stellvertreter
Stefan Fröbel
Kassenwart
Markus Neppach
Kassenprüfer
Schrift- und Sportwart
Kassenprüfer
Heinrich Witmann
Schrift- und Sportwart
Daniel Schuhmacher

Ziele der Vereinsarbeit


Die Ziele der Vereinsarbeit sind in der Satzung beschrieben, die im Vorstand ausliegt und eingesehen werden kann.
Auszug aus § 2:

...Anliegen des Vereins ist die Interessenvertretung seiner Mitglieder zur Erhaltung und Schaffung von Möglichkeiten zur Ausübung des Angelsports in enger Verbindung mit der Pflege und Erhaltung der Natur und durch körperliche Betätigung, Entspannung und Erfolgserleben einen Beitrag zur Erhöhung der Lebensfreude zu leisten....

Satzung
Ehrenkodex


 

Aktivitäten


Die Anglergruppe verwirklicht die Verbindung zwischen Gewässer- und Naturschutz und dem Angeln insbesondere durch:
  • Die aktive Teilnahme am zentralen Hegetag des Landesanglerverbandes Berlin e.V..
  • Die Durchführung von Vereinshegeangeln, wobei das Anangeln und das Abangeln als zentrale Höhepunkte in der Vereinsarbeit organisiert werden und mit einer Teilnahme von über 50 % der Mitglieder gerechnet wird.
  • Die Durchführung einer Schulungsveranstaltung im Frühjahr jedes Jahres zu aktuellen Themen des Gewässer- und Naturschutzes und des Angelns an den Gewässern des Landesanglerverbandes Brandenburg.
  • Die Einflussnahme auf das individuelle waidgerechte Verhalten der Sportfreunde am Gewässer und der Einhaltung der Forderungen des Gewässer- und Naturschutzes.
Hegeangeln
Gemeinschaftsangeln sind ein wesentlicher und unverzichtbarer Bestandteil unserer Vereinsarbeit.
 
Mit der Durchführung von Hegenangeln verwirklichen wir einen nicht unwesentlichen Bestandteil des Inhaltes und des Zweckes unserer Vereinsarbeit und leisten einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Fischbestände in den Gewässern. Wir kommen damit unter anderem auch der Forderung nach, jeden gefangenen Blei und jede gefangene Güster dem jeweiligen Gewässer zu entnehmen. Das ist für uns beim Hegenageln der „vernünftige Grund“, der jedem Angeln zugrunde liegen muss. Dabei achten wir streng auf die waidgerechte Behandlung auch dieser Fänge.
 
Die Gemeinschaftsangeln werden nicht wettbewerbsmäßig organisiert. Es werden keine Preise oder Prämien für die besten Angelergebnisse der jeweiligen Veranstaltung ausgeschrieben. Jeder Teilnehmer hat freie Platzwahl, Gerätewahl usw. Lediglich beim Anfüttern wird für Sparsamkeit geworben. Das Angeln findet nach den Gewässerordnungen der jeweiligen Verantwortungsbereiche statt. Ein Auswiegen der Fänge halten wir für notwendig und normal. Zum einen bildet es die Grundlage für die Angaben in den Fangbüchern, zum anderen besteht die Pflicht zur Dokumentation der Fangergebnisse der Hegeangeln. Wir nutzen diese Ergebnisse der Hegeangeln als Teilergebnisse für die Bestimmung der aktivsten Sportfreunde in der jeweiligen Jahresbilanz.
 
In den Auswertungen am Ende des Jahres ehren wir die „aktivsten Sportfreunde“ mit einem Pokal,Urkunden und Geschenkgutscheinen. Grundlagen dieser Auswertung sind:
 
  • Die Aktivitäten des Einzelnen in der Verwirklichung unserer satzungsgemäßen Aufgaben,
  • Die Teilnahme an den Vereinsveranstaltungen,
  • Die Fangergebnisse der Hegeangelveranstaltungen,
  • Die Einhaltung der Mindestmaße und Schonzeiten der einzelnen Fischarten und deren waidgerechte Behandlung, sowie das faire Verhalten gegenüber anderen und der Natur.

Zur Zeit arbeiten folgende Interessengruppen:
  • IG Skat
  • IG Spinnangeln
Der Verein führt eine Vereinschronik. Jedem ausscheidenden aktiven Mitglied wird als Erinnerung an seine Anglergruppe ein Exemplar übergeben.